Wenn jemand eine (Foto-)Reise tut...

Teil 1, Endlich Mallorca!

28.10.2017, 1:30h Morgens, es geht endlich los. Abfahrt zum Flughafen Hamburg. Um 6 Uhr geht Flug EZY3469 nach Palma. Alle norddeutschen Teilnehmer der Mallorca Basisreise sind an Bord. Meine erste Fotoreise mit Frank Fischer. Auf der Langen Nacht der Fotoworkshops dieses Jahr in Hamburg hatte ich ihn kennengelernt. Neben seinem Youtube-Kanal bietet er als professioneller Fototrainer auch Workshops und Fotoreisen in die ganze Welt an. Dieses Jahr war eigentlich kein Budget für eine Reise da, eigentlich ;-) Als er im August aber auf Youtube ankündigte dass es eventuell die letzte Reise nach Mallorca werden könnte musste ich doch zuschlagen. Das wollte ich mir nicht entgehen lassen, hatte ich mich doch verguckt in die Langzeitbelichtung vom Cap Formentor. Da wollte ich auch unbedingt hin. Am Ende der Reise war ich absolut begeistert!

Auf dem Plan dieser Reise steht Landschaftsfotografie mit und ohne Filter und Peoplefotografie. Vor allem da wollte ich mich verbessern. Die Arbeit mit Menschen macht mich noch nervös. Wie spreche ich am besten mit dem Modell, gebe Anweisungen? Worauf muss ich alles achten? Und wie bekommt man gute Posen hin?

Nach unserer Ankunft wurden wir direkt von Frank und Co-Trainer Dieter Bethke am Flughafen abgeholt. Erstmal ins Hotel, einchecken, Klamotten auf's Zimmer bringen. Danach ein kurzer Spaziergang an der Promenade von Paguera zum Schwarzwald Café. Für mich als Mallorca-Neuling schon erstaunlich, soviel deutsches hier, angefangen bei der Schwarzwälder Kirschtorte, deutsche Bedienung und der Kaffee-Milch von frischli... Hier also erstmal Frühstücken und aklimatisieren, die anderen Teilnehmer kennenlernen. Frank macht die ersten Aufnahmen mit seiner Ricoh Theta V 360°-Kamera. Finde das Ding ja doch irgendwie genial, kann man ulkige Sachen mit machen und wurde auf der Reise täglich benutzt.

Die weiteren Teilnehmer trudelten im Laufe des Tages ein. Für die anderen gab es schon mal eine Theorie- und Fragestunde mit Dieter am hoteleigenen Cafe/Biergarten. Abends ging es mit allen Teilnehmern ins Restaurant La Hacienda STEAK HOUSE gleich um die Ecke in Paguera. Damit war der erste Tag fast rum. Ich war so froh dass in der Nacht die Zeitumstellung war :-) die vorherige Nacht war doch etwas unruhig und kurz...

Hier meine ersten Eindrücke, mit dem Handy aufgenommen. Die guten Bilder gibt's dann in den  nächsten Tagen :-) Im zweiten Teil geht es weiter mit Landschaftsfotografie mit und ohne Filter.